1. Platz

   (Alle Bilder: ZVG)


Das beliebteste Emoji der Welt hat Tränen in den Augen. Kein anderes wird so häufig verschickt wie das gelbe, runde Gesicht, das vor Lachen nicht mehr kann.

2. Platz

 


Das hat eine Studie der Tastatur-App Swiftkey ergeben. Sie hat erstmals weltweit die Emoji-Nutzung anhand einer Milliarde versendeter Symbole ausgewertet. Wenig überraschend sind die glücklichen Gesichter die meist verwendete Emoji-Kategorie. Die Welt verschickt offenbar am liebsten Positiv-Nachrichten.

3. Platz


Das schwarze Herz ist das drittbeliebteste Emoji überhaupt ist. Dieses wird in unseren Breitengraden eher weniger verwendet. Die grössten Herz-Fans sind übrigens die Franzosen. Mehr als die Hälfte aller verschickter Emojis in Frankreich sind Herzen – viermal häufiger als in den anderen Ländern.

4. Platz

 

5. Platz

 

6. Platz

 

7. Platz

 


Überhaupt zeigt die Studie einige interessante regionale Vorlieben: Kanadier lieben offenbar Gewalt-Emojis wie die Pistole oder das Messer. Die Australier verschicken sich dafür am meisten Alkohol-Symbole, etwa die sich zuprostenden Bierkrüge. Die Spanier wiederum versenden am liebsten Party-Emojis wie die Partytüte oder die Tänzerin.

8. Platz

 

9. Platz

 


Ganz hinten findet man die traurigen Gesichter, die Herzen und die Hand-Gesten wie Daumen hoch oder Klatschen. Sicher ist: Die über 800 Emojis in 60 Kategorien sind zu einem wichtigen Bestandteil der modernen Kommunikation geworden.

10. Platz


Der grosse Verlierer der Studie ist das normale Lach-Gesicht. Das «Ur-Emoji», das früher als Smiley bezeichnet wurde, ist nur das Sechstbeliebteste weltweit – noch hinter demjenigen, das in Strömen weint.