Die Zürcher Kantonspolizei hat in Russikon einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der mit 158 statt der erlaubten 80 Stundenkilometern bei Russikon unterwegs war.

Weiterreisen musste er ohne Auto: Dieses nahm ihm die Polizei ebenso ab wie seinen Fahrausweis.

In der gleichen Kontrolle erwischte die Polizei laut einer Mitteilung auch einen 22-Jährigen mit 110 Stundenkilometern und eine 40-jährige Lenkerin, die zu tief ins Glas geschaut hatte. Sie werden beim Statthalteramt Pfäffikon angezeigt.