Snapchat bietet momentan sechs «Zurich Filter» an, mit denen User ihre Handyfotos verschönern und auf Wunsch öffentlich posten können.

Der Clou: Snapchat-User weltweit können sich diese Bilder dann unter den «Stories» angucken. Die Filter findet man, in dem man nach der Fotoaufnahme nach links wischt.

Achtung: Snapchat verwendet Geotagging. Die Filterfunktion klappt nur, wenn man in der Stadt Zürich ist. In unserem Test gings schon in Zollikon nicht mehr.

Die Snapchat-App gibts gratis im App- und Google-Play-Store.