Heidi Klum (45) und Tom Kaulitz (28) sind verliebt. So verliebt, dass sie die ganze Welt an ihrem Glück teilhaben lassen möchten. Täglich postet die «GNTM»-Moderatorin Schmusebilder. Derzeit grüsst sie etwa aus den Ferien in Italien. Und genau damit trat Klum nun in ein Fettnäpfchen. 

Mit einem romantischen Video, das sie und ihren Schatz Tom küssend im Wasser der berühmten blauen Grotte in Capri zeigt, löst sie Kopfschütteln aus. Denn: das Baden ist in dem Touri-Hot-Spot gar nicht erlaubt! Das bestätigt die Küstenwache gegenüber dem Portal «Vip.de». «Heidi Klum und Tom Kaulitz haben ausdrücklich gegen das Gesetz verstossen», sagt ein italienischer Journalist auf der Ferieninsel. «Man wundert sich eben, warum sie das darf und wir Normalsterblichen nicht», fasst er die Situation zusammen. Klum und Kaulitz hätten damit, dass sie früh am Morgen vor den ersten Touren fünf Minuten für sich hatten, «eine Extrawurst» erhalten. 

Heidi Klum und Tom Kaulitz sind schwer verliebt.    (Getty Images)
1 / 6
Doch dass sie diese Verliebtheit so nach aussen tragen, sorgt nicht nur für Begeisterung.    (GC Images)
2 / 6
Mit dem Video aus der blauen Grotte verstiessen die beiden gegen das Gesetz.    (Instagram)
3 / 6
Klum darf sich aber freuen: Das Grotten-Baden dürfte keine Konsequenzen haben.    (Instagram)
4 / 6
Das Topmodel gibt sich derzeit offenherzig wie nie.    (DUKAS)
5 / 6
Nicht nur was ihre Beziehung mit Tom Kaulitz angeht.    (Instagram)
6 / 6
«Musst du unbedingt protzen?»

Und tatsächlich: Unter dem romantischen Post auf Klums Instagram-Profil finden sich zahlreiche wütende Stimmen. «Bis heute warst du mir sympathisch, aber diese Aktion finde ich zum Kotzen. Musst du unbedingt protzen?», heisst es da etwa. Oder: «Und draussen warten derweil in der sengenden Hitze Hunderte Leute in kleine Boote gepresst, um da kurz reinzufahren. Aber dein Spass geht ja vor.» 

Drohen dem Ex-Victoria’s-Secret-Engel nun rechtliche Konsequenzen? «Auf das Baden in der Grotte steht eine Geldstrafe zwischen 100 und 1000 Euro», sagt der Journalist. Doch Klum und Kaulitz werden wahrscheinlich kaum zur Kasse gebeten. Denn die Busse wird nur ausgestellt, wenn die Polizei einen in flagranti beim Schwimmen erwischt. Da hat die Multi-Millionärin noch einmal Glück gehabt: Sie ist in der blauen Grotte mit einem blauen Auge davongekommen. (klm)