Autorin Heidi Poelman schreibt in ihrem Buch «Das Zwei-Minuten-Hochzeits-Projekt: Simple Tricks, um verliebt zu bleiben» über kleine Gesten und positiven Zeichen, die den Partner in seinen Gefühlen stärken und somit die Beziehung verbessern können. Die «Huffington Post» hat die wichtigsten Lektionen herausgepickt und sieben interessante Paar-Tipps zusammengestellt:

1. Leidenschaftliche Küsse

   (Alle Bilder: Getty Images)

Der leidenschaftliche Kuss stirbt zuerst, wenn eine Beziehung einschläft. Das beste Mittel dagegen: Küsse deinen Partner jeden Tag einmal – und zwar mit Leidenschaft, denn das setzt Glückshormone frei.

2. Kleine Aufmerksamkeiten

 

Egal ob kurze Liebesbotschaften oder kleine Überraschungen. Es sind die Kleinigkeiten im Leben, die den Unterschied ausmachen. Irgendwann werden diese Dinge zur Gewohnheit, die der Partner gerne erwidert.

3. An den Partner denken

 

Zeig deinem Partner vor wichtigen Termin, dass du an ihn denkst. Schick ihm ein Motivations- oder Glückwunschs-SMS. Auch lustige Gedanken oder Ideen kannst du ihm per SMS mitteilen, bevor du sie vergisst. Laut Befragungen tauschen glückliche Paare öfter Aufmerksamkeiten und Liebesgrüsse aus.

4. Dankbar sein

 

Dankbarkeit stärkt gemäss einer US-Studie die soziale Bindungen. Sag deinem Partner jeden Tag mit einem kleinen Satz Danke. Falls du Probleme hast, Gefühle zu zeigen, schlägt Autorin Heidi Poelman vor, ein Dankbarkeits-Tagebuch zu führen.

5. Einander zuhören

 

Begrüss deinen Partner abends mit einer Umarmung und nimm dir zwei Minuten für eine Unterhaltung Zeit. Schon kurze Gespräche vertiefen die Beziehung. Du musst ihm dabei aber deine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken.

6. Positive Seiten sehen

   (giphy)

Nach längerem Zusammensein fallen einem die negativen Seiten des anderen im Alltag mehr auf. Bei einer Studie mit 50 frisch verheirateten Paaren hielten die Beziehungen länger, in denen die Teilnehmer mehr die positiven Seiten im Verhalten des Partners sahen. Deshalb: immer positiv denken!

7. Als Team auftreten

 

Es setzt ein starkes positives Signal, wenn ihr in der Wir-Form sprecht. Es zeigt, dass du dich und deinen Partner als Team siehst, das Entscheidungen gemeinsam trifft. Wichtig ist es, aber trotzdem seine Persönlichkeit zu behalten.