1. Der politische Debattierer: Wir fühlen uns auch oft mit einem Thema stark verbunden. Doch in der Bar wollen wir nur einen starken Drink.

   (Getty Images )
 

2. Die Schnapsdrossel: Er weiss, dass ihn der Alkohol spätestens nach dem dritten Drink umhaut. Doch er trinkt munter weiter, bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir uns um ihn kümmern müssen.

   (Getty Images)

3. Der exzessive Umarmer: Ok, wir habens verstanden, du fühlst dich hier pudelwohl und hast eine super Zeit, aber fahr mal runter!

   (Getty Images)

4. Der emotionale Miesepeter: Wir alle gingen schon mal durch harte Zeiten. Es ist auch erlaubt, seine Freunde damit vollzuquatschen, aber nicht in einer Bar.

   (Getty Images)

5. Die Brüller: Niemand weiss, warum diese Gruppe so aufgewühlt ist. Sie brauchen offenbar auch keinen Grund, um ständig anzustossen und rumzuschreien.

   (Getty Images)

6. Der Schötler: Er bestellt gleich für dich mit, ohne zu fragen. Und ja, du musst nicht trinken, aber du fühlst dich dazu verpflichtet. Genauso, wie dich zu revanchieren.

   (Getty Images)

7. Der Fancy-Drinks-Trinker: Er und seine Freunde bestellen nur aufwendige Cocktails, die dem Barkeeper immer ganz viel Zeit rauben und wollen dann auch immer separat bezahlen.

   (Getty Images)

8. Der Schwätzer ohne Abstand: Mit solchen Leuten zu sprechen, ist wie eine kleine Gesichts-Dusche zu nehmen. Ernsthaft, schon mal was von der persönlicher Komfortzone gehört?

   (Getty Images)

9. Der geldlose Trinker: Diese Menschen haben nie Geld dabei, aber stets einen Drink in der Hand. Irgendwie schaffen sie es immer, dass jemand für sie einspringt.

   (Getty Images)

10. Der Ich-muss-dringend-weg-Typ: Er bestellt immer mehr als andere und besteht darauf, erst am Ende zu bezahlen. Doch bevor die Rechnung kommt, macht er sich vom Acker.

   (Getty Images)