Bereits am vergangenen Sonntag bewies Ariana Grande (23) mit ihrem Benefiz-Konzert «One Love Manchester», dass sie sich von der Terrorattacke auf ihr Konzert am 22. Mai nicht einschüchtern lässt. Gestern setzte die Sängerin in Paris ihre «Dangerous Woman»-Tour fort.

Ariana Grande bei ihrer gestrigen Show in Paris: «Ich bin dankbar, zurück zu sein.»  (Instagram)
1 / 4
Ariana Grande gestern in Paris.  (Twitter)
2 / 4
Am Sonntag veranstaltete Grande in Manchester das Benefizkonzert «One Love Manchester».  (Reuters)
3 / 4
Die Einnahmen des Konzerts werden zugunsten der Opfer von Manchester gespendet.   (Reuters)
4 / 4

Wie Videos bei Twitter zeigen, waren die Sicherheitsvorkehrungen in der Accor Hotels Arena besonders streng: Fans wurden von den Security-Mitarbeitern einzeln abgetastet, bevor sie die Halle betreten durften.

«Starker symbolischer Kontext»

Wie das französische Portal «Public» schreibt, hatte die Polizei bereits vor der Attacke am Dienstag vor der Notre-Dame angekündigt, beim Konzert aufgrund des «starken symbolischen Kontexts» mit einem Grossaufgebot vor Ort zu sein.

Die Strassen im engen Umkreis der Halle waren gesperrt, während Polizisten den Security-Mitarbeitern beim Abtasten der Konzertbesucher halfen. Rucksäcke waren verboten.

«Ich denke an die Engel»

Der «One Last Time»-Star, der nach der Terrorattacke die Konzerte in London, Belgien, Polen und Zürich absagte, teilte bei Instagram ein Foto des Eiffelturms und gedachte den Opfern des Bombenanschlags.

Zum Bild schrieb sie: «Ich denke mit jedem Schritt auf dem Weg an unsere Engel. Ich liebe euch mit meinem ganzen Herzen. Ich bin dankbar und extrem stolz auf meine Band, meine Tänzer und die gesamte Crew. Ich liebe euch.»

Single zugunsten der Opfer

Die Sängerin sei «dankbar, wieder zurück zu sein» und bedankte sich nach der Show beim Publikum in der französischen Hauptstadt. «Danke, Paris. Ich liebe dich.» Auch bei ihrem Konzert gedachte sie den 22 Todesopfern und den zahlreichen Verletzten der Terrorattacke und sang unter anderem «Somewhere Over The Rainbow»: Mit dem Lied schloss sie am Sonntag unter Tränen das Benefizkonzert in Manchester ab. Den Song will Grande nun als Single veröffentlichen und den Erlös zugunsten der Opfer von Manchester spenden. (kad)